Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

InnoTrans Blog

InnoTrans Podcast: Wie Klimaanlagen nachhaltiger werden

Februar 2022

Podcast Konvekta
Dr. Wolfgang Reuter, Vorstand bei der Konvekta AG. Foto: Messe Berlin GmbH

Wohltemperiert und gut belüftet – dafür sorgen Klimaanlagen mit ausgeklügelten Systemen in Zügen und Bussen. Dr. Wolfgang Reuter, Vorstand bei der Konvekta AG, erläutert im Podcast, wie Klimaanlagen helfen, den Energieverbrauch zu senken, die Umweltbilanz zu verbessern und ein optimales Fahrgasterlebnis zu bewirken. Die Folge ist ab 08. Februar 2022 online.

Ein großer Treiber für Veränderung sei laut Dr. Wolfgang Reuter die Notwendigkeit, den Energieverbrauch von Klimaanlagen zu senken. „Die Energie zum Heizen aus Batterien zu beziehen, ist ineffizient, daher kommen zunehmend Wärmepumpen zum Einsatz. Außerdem ermöglichen es neue Technologien zum Beispiel die Abwärme von Brennstoffzellen zur Temperierung von Passagierabteilen zu nutzen“, erklärt der Vorstand der Konvekta AG, ein Unternehmen das Heiz- und Klimasysteme sowie Wärmepumpen für Nutz- und Schienenfahrzeuge herstellt.

Besonders hoch sind die Anforderungen für Klimaanlagen und Wärmepumpen bei öffentlichen Verkehrsmitteln in Städten, bei denen sich die Türen häufig öffnen und schließen. Auch die Komfortansprüche der Fahrgäste nehmen stetig zu. „Bei Bahnen und Bussen ist das Wohlbefinden und die Gesundheit der Fahrgäste von großer Bedeutung. Um das zu gewährleisten, nutzen wir ausgeklügelte elektronische Regelungssysteme unter Verwendung einer Vielzahl von klimarelevanten Parametern als Steuergrößen“, erklärt er.

Auch zum Erreichen der Klimaziele können Klimaanlagen beitragen durch den Einsatz natürlicher Kältemittel wie Kohlenstoffdioxid. „Es ist nicht brennbar, kostengünstig, hat einen sehr guten thermodynamischen Wirkungsgrad und eine bessere Klimabilanz als chemische Kältemittel. In diesem Jahr wird die Konvekta AG die weltweit ersten CO2-Wärmepumpen für Straßenbahnen in Serie bringen.

Schließlich betont Dr. Reuter, dass Klimaanlagen in der Pandemie einen wichtigen Beitrag leisten für den Luftaustausch und eine niedrige Aerosolkonzentration in Passagierabteilen. Sensoren regulieren die Luftqualität entsprechend der Anzahl der Fahrgäste.

„Zur sauberen Luft gehört auch ein umfassender Service und Komfort an Board von Zügen, daher gibt es auf der InnoTrans einen eigenen Themenbereich Travel Catering & Comfort Services (TCCS)“, ergänzt InnoTrans Direktorin Kerstin Schulz. Hier steht der Passagier im Mittelpunkt: von hochwertigen Speisen und Getränken über Hygieneartikel bis zur Schlafkabine. Auf der InnoTrans hebt eine eigene TCCS-Themenroute die teilnehmenden Austeller hervor: Fußspuren auf dem Hallenboden, die InnoTrans App und der Flyer zur Route weisen den Weg.

Alle Folgen des InnoTrans Podcasts finden Sie hier. Ergänzende Informationen zu den Folgen erhalten Sie auf unseren Social-Media-Kanälen (LinkedIn und auf Twitter unter @InnoTrans) sowie in unserem InnoTrans Blog.

Die nächste Episode des InnoTrans Podcasts erscheint am 15. März 2022.