Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

InnoTrans Blog

Infrastruktur ist die Basis

November 2021

Bild
Einfach und effizient: Planung mithilfe farbiger Übersichten Foto: Drees & Sommer SE

Die Kapazität des Schienenverkehrs soll in den kommenden Jahren weltweit gesteigert werden. Somit kommen hochautomatisierten Verfahren zu Gleisbau und -instandhaltung, aber auch Technologien, die Planung und Bau vereinfachen oder zu einer verlängerten Lebensdauer einzelner Komponenten bei mindestens gleichbleibender Sicherheit führen, künftig noch mehr Bedeutung zu. Bauprojekte für die Schienen-Infrastruktur stehen traditionell unter Zeitdruck. Oberes Ziel ist es, die geplanten Termine zur Inbetriebnahme einzuhalten. Zwei innovative Management-Ansätze schaffen Abhilfe. Die Ziele der Infrastrukturbetreiber und Bauherrn sind stets dieselben: die Umsetzung der geplanten Maßnahmen innerhalb eines engen, unverrückbaren Zeitfensters sowie eine für alle Projektpartner transparente Planung.

Agiles Projektmanagement für die Bahninfrastruktur

Abhilfe schafft Drees & Sommer SE mit Hauptsitz in Stuttgart, ein international tätiges Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen, unter anderem mit zwei innovativen Management-Ansätzen: Agiles Design Management (ADM) und Lean SiteManagement (LSM). ADM zielt auf eine fach- und teamübergreifende Zusammenarbeit ab und bezieht dazu bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Planung die Fachplaner mit ein. Gleichzeitig verstellen möglichst wenige Regeln den kreativen Lösungsprozess. LSM überträgt den Lean-Gedanken aus der Industrie-Produktion auf die Bauausführung: Standardisierung, Vorfertigung – aber auch die Baustellenlogistik – spielen eine wichtige Rolle. Trotz spezifischer Abläufe in den Projekten gibt es für beide Ansätze klare Regelprozesse.

Methoden funktionieren auch digital und interaktiv

Die beiden Management-Ansätze basieren im Wesentlichen auf einer frühen und gemeinsamen Gesamtprozessanalyse und Prozessplanung. Resultat ist ein transparenter Gesamtbauablauf auf Wochenbasis. Der visualisierte Ablauf dient als Basis dafür, die Arbeitspakete eng getaktet nachzuverfolgen und zu steuern. Als Herausforderung stellt es sich meist heraus, zu Beginn für die Akzeptanz der agilen Methoden zu werben. Hierzu geht Drees & Sommer rechtzeitig in die Kommunikation mit den Teams. Durch das von den Lean- Experten entwickelte „LCM Digital“ lassen sich die Methoden auch komplett digital und interaktiv anwenden.

Erfolgreiche Anwendung bei großen Bahn-Projekten

Drees & Sommer setzt die agilen Managementmethoden in zahlreichen Großprojekten der Branche Public Transport wie den Bahnhofsprojekten „B-Ebene Frankfurter Hauptbahnhof“ oder beim Umbau des „Bahnhof Zoologischer Garten“ in Berlin ein. Auch bei großen Vorhaben zum Neu- und Ausbau des Schienennetzes oder im ÖPNV, etwa beim Jenaer Nahverkehr, wendet das Unternehmen sie erfolgreich an. Der Einsatz von ADM und LSM legt neben der hohen Transparenz und frühen Identifikation von Problemen den Fokus auf erfolgskritische Prozesse. Bei den Projekten lassen sich so Beschleunigungen von bis zu 30 Prozent ohne Mehrkosten realisieren. Gleichzeitig führt die kooperative Zusammenarbeit dazu, dass sich Behinderungen reduzieren und die Abläufe stabilisiert werden – mit einer Termineinhaltung von über 90 Prozent. Speziell für die terminlich sehr ambitionierten Infrastrukturprojekte bilden agile Managementmethoden daher das passende Werkzeug, um die Projektziele zuverlässig zu erreichen.